• Aktiv Jobsuchende pro Monat: 450.000
  • Die neue mobile Job-Plattform
hokify Team

Veröffentlicht am: 09.07.19

Die perfekte Stellenanzeige auf hokify

Die Stellenanzeige ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens und oft der erste Kontakt von Jobsuchenden mit Ihrem Unternehmen. Aus diesem Grund kann nicht oft genug betont werden, wie essentiell eine gut strukturierte und aussagekräftige Stellenanzeige ist. In diesem Howto werden die wichtigsten Bestandteile einer Stellenanzeige vorgestellt und wie diese, speziell für die mobile Job-Plattform hokify, optimiert werden können. Erfahren Sie hier dazu, was Sie bei der Erstellung eines Inserats unbedingt vermeiden sollten.

Wählen Sie einen aussagekräftigen Job Titel 

Im ersten Schritt ist es wichtig einen aussagekräftigen Jobtitel zu definieren. Das erspart sowohl Ihnen, Personalverantwortlichen als auch potenziellen Bewerbern viel Zeit und Arbeit. 
Aussagekräftig bedeutet, dass der Job Titel die Stelle so gut wie möglich beschreiben soll. Daher ist es sinnvoll eine Stelle mit “Telefon Verkäufer Versicherungen (m/w)” zu bezeichnen, als nur “Verkäufer (m/w)”. Damit sehen Bewerber auf den ersten Blick um was für eine Stelle es sich handelt. Gleichzeitig ist das für Sie als Arbeitgeber von Vorteil, da Sie nicht Gefahr laufen, Bewerber zu erhalten, die eigentlich nicht an dem konkreten Job interessiert sind - in vielen Fällen wäre das schon an einem aussagekräftigen Job Titel erkennbar gewesen.
Weiter ist es wichtig, dass ein Job Titel nicht frei erfunden ist, er muss für alle Seiten klar und nachvollziehbar sein. Hier sollte man kurz versuchen sich in das Suchverhalten von Jobsuchenden hineinzudenken. Daher: Nennen Sie einen “Kfz-Mechaniker (m/w)” nicht auf einmal “Technisch versierter Auto Enthusiast (m/w)”. In diesem Fall läuft der Job sicherlich Gefahr von Bewerbern gar nicht gefunden zu werden beziehungsweise nur von den falschen Bewerbern. Auch in Bezug auf die online Jobsuche sind zu "kreative" Jobtitel keine gute Wahl weiß SEO Experte Karl Edlbauer von hokify. Kandidaten suchen online mit Hilfe zweier Parametern nach Jobs, dem Jobtitel und dem Arbeitsort. Diese müssen daher sofort ersichtlich und klar verständlich sein.

Ordnen Sie den Job nur in passende Fachbereiche ein

Hier muss man abwägen zwischen dem Versuch die Stellenanzeige so vielen Kandidaten wie möglich zu präsentieren oder den Job wirklich nur interessierten und qualifizierten Kandidaten anzuzeigen. Aus diesem Grund ist es wichtig sich als Personalverantwortlicher die Brille der Jobsuchenden aufzusetzen und den Job wirklich nur jenen Fachbereichen zuzuordnen, in denen ein Jobsuchender eine Stelle auch tatsächlich erwarten würde. Sonst werden Anzeigen schlicht übersehen.

Weisen Sie ein entsprechendes Gehalt aus

Seit 1. März 2011 sind stellenausschreibende Unternehmen und Organisationen dazu verpflichtet, in Stellenanzeigen eine Angabe zum geltenden Mindestgehalt laut Kollektivvertrag anzugeben. Grundsätzlich reicht es, das geltende KV-Mindestgehalt anzugeben. Besteht jedoch eine Bereitschaft zur Überzahlung, ist auch diese Bereitschaft anzugeben. Mit einem hohen Gehalt lockt man klarerweise Bewerber.
Beispiel: € 1.750 ,- brutto/Monat Bereitschaft zur Überzahlung

Formulieren Sie eine prägnante Beschreibung der Stelle

Um die Beschreibung optimal auf hokify abzustimmen, empfehlen wir als Einleitung eine Zusammenfassung, der zu besetzenden Stelle, in zwei knappen Sätzen. Potenzielle Kandidaten sehen sofort was die Stelle mit sich bringt. Wie eine aktuelle hokify Umfrage ergeben hat, entscheidet rund ein Drittel der Kandidaten innerhalb einer Minute, sich auf eine Stelle zu bewerben. Der erste Eindruck zählt! In diesem Teil sollte zudem eine kurze Beschreibung des Teams und des Unternehmens enthalten sein.
Im Hauptteil liegt dann die Kunst - in der passgenauen Dosierung - Anforderungen und Anreize aufzulisten. Passende Kandidaten sollen nicht durch schier unerfüllbare Anforderungen abgeschreckt werden, aber natürlich will man Kandidaten, die nicht zum Job passen von der Bewerbung abhalten, um sich Zeit und Mühe zu sparen - das gilt durchaus für beide Seiten. Wichtig ist - wie bereits beim Job Titel erwähnt - die im Job zu erfüllenden Aufgaben möglichst detailliert und klar zu beschreiben. Ansonsten kann das böse Überraschungen in Bewerbungsgesprächen bringen. Wo ein Bewerber dann feststellt, dass er die zukünftige Tätigkeit nicht spannend findet, beziehungsweise sich den Job ganz anders vorgestellt hat. Das kostet Zeit und Nerven.
Am Schluss sollen dann noch klar alle Vorteile in Ihrem Unternehmen hervorgehoben werden. Überzeugen Sie zukünftige Mitarbeiter durch Ihre Gleitzeitregelung, eine Betriebsküche, Boni oder andere Benefits für Ihre Mitarbeiter.

Wählen Sie ein individuelles Coverbild für Ihre Stellenanzeige

Um sich von anderen Stellenanzeigen abzuheben ist es notwendig ein individualisiertes Coverbild auszuwählen. Bitte beachten Sie dabei folgende Dinge: Erstens sollte das Foto in sehr guter Qualität und professionell erstellt worden sein, sonst bleibt der positive Effekt eines ansprechenden Fotos aus. Zusätzlich muss das Format und der Inhalt des Bildes stimmig sein und zur Anzeige passen. Beim Format empfehlen wir die Auflösung von 1000px zu 600px. Das Bild wird dann bei hokify zentriert und ordentlich an die Seitenverhältnisse angepasst. Da das Bild, je nach Größe des Displays und verwendetem Endgerät, angepasst wird - ist es einfacher, wenn kein Text im Bild ist. Achtung: Bewerber schließen von der Qualität der Stellenanzeige auf das Unternehmen als Arbeitgeber. Ein schlechtes Inserat verbinden Jobsuchende mit einem schlechten Arbeitgeber.

Definieren Sie Ihren Traumkandidaten

Inzwischen haben Sie eine spitzen Stellenanzeige für potenzielle Bewerber erstellt. Damit hokify Ihnen das Leben noch einfacher machen kann ist es wichtig, dass Sie Ihren Wunsch-Kandidaten so gut wie möglich spezifizieren. Durch die Angabe der verlangten Berufserfahrung, Ausbildung sowie zusätzlicher Ja/Nein Abfragen kann Sie hokify bei der Vorselektion der Bewerber unterstützen. Fragen nach Führerschein oder der Bereitschaft zu Abend- und Nachtdiensten, etc. sind möglich. Die Bewerber müssen im Laufe des Bewerbungsprozess, der bei hokify direkt in Anschluss an die Anzeige funktioniert, diese Abfragen beantworten. Bewerber, die alle Kriterien erfüllen, werden Ihnen dann hervorgehoben angezeigt, so dass Sie auf den ersten Blick die besten Kandidaten erkennen können.
Bewerben kann sich aber natürlich jeder bei hokify registrierte Jobsuchende. Wir bieten Bewerbern die Möglichkeit sich durch offene Fragen abzuheben und damit das Interesse von Arbeitgebern zu wecken. Oft wird man von Kandidaten positiv überrascht. Mit dem hokify Bewerbermanagement-Tool, das gratis zur Verwaltung Ihres Inserats verwendet werden kann, erkennen Sie sofort interessante Bewerber und können Bewerbern, die leider nicht passen, mit wenigen Klicks absagen: Bewerbermanagement bei hokify.
Hier noch ein kurzer Überblick über die wichtigsten Punkte:
  • aussagekräftiger Jobtitel
  • passende Branche wählen
  • richtige Gehaltsangabe
  • strukturierter Inseratstext
  • prägnante Stellenbeschreibung
  • individuelles Coverbild
Mit diesen Tipps hat Ihr Inserat bestimmt Erfolg. Bei hokify haben Sie dazu die Möglichkeit mit der Kandidatensuche aktiv potentielle Bewerberinnen anzusprechen. Lesen Sie hier weitere Details.