Expertentipp: So sticht dein Lebenslauf heraus!

von

Aktualisiert: 24.05.2022 Lesedauer: ca 4min

Frau am Schreibtisch mit Laptop

Ein Lebenslauf ist oft das erste Dokument, welches sich Personalverantwortliche bei einer Bewerbung anschauen. Daher ist es wichtig, dass dein Lebenslauf in wenigen Blicken und Minuten überzeugen kann. Doch wie gestaltest du einen Lebenslauf der aus der Masse heraussticht und sich von den anderen Lebensläufen abhebt? Unsere UX-Designerin Kristina Isopp hat wertvolle Expertentipps wie du deinem Lebenslauf ein cooleres Design, bessere Struktur und Individualität verleihen kannst! 

1. Ideen und Inspiration sammeln 

Wo kann ich mir gute Inspiration und Ideen für meinen Lebenslauf holen? 

Bevor du mit der Erstellung deines Lebenslaufs beginnst, kannst du dir erst mal online Inspiration holen. Pinterest ist eine mögliche Wahl dafür, da es viele Muster und Beispiele von verschiedenen Lebensläufen gibt, die dir vielleicht einen Inspirationsschub geben. 

#hokifyexpertentipp von Kristina: Suche nach Lebenslauf Mustern und Vorlagen für deine bevorzugte Branche, dadurch kannst du ableiten, welcher Lebenslauf in dem Bereich, für den du dich bewirbst, üblich ist. Außerdem kannst du so auch leichter bestimmen, welche Elemente davon du ebenfalls in deinem Lebenslauf einbauen willst und welche eher nicht. 

2. Icons und Schriftarten 

Wie kann ich meinen Lebenslauf individueller gestalten?  

Ein Schritt, welcher dich nur wenige Minuten kostet, aber deinen Lebenslauf um einiges bereichern kann, ist nach Icons (Symbolen) und anderen Schriftarten als die Standardmöglichkeiten bei Word zu suchen. Kostenlose Icons findest du zum Beispiel auf flaticon.com, wo du dir verschiedene Symbolpakete herunterladen kannst.

Wenn du eine nicht so typische oder einfach andere Schriftart verwenden willst, wirst du auf fonts.google.com fündig werden. Du findest hier über 1360 verschiedene Schriftarten, die du nur herunterladen musst:

  1. Klicke auf “Download Family” rechts oben 

  2. Gehe zu deinem Download-Ordner und suche nach der Datei “Schriftart.zip

  3. Klicke auf deine bevorzugte Schriftart im Ordner “Schriftart.zip

  4. Es wird sich ein kleines Fenster mit der Schriftart öffnen, klicke jetzt auf “Installieren”

  5. Die neue Schriftart befindet sich jetzt auf deinem Computer!

#hokifyexpertentipp von Kristina: Du kannst Icons verwenden, um deinen Lebenslauf etwas individueller zu gestalten! Füge zum Beispiel neben deiner Telefonnummer oder Adresse ein Symbol an, anstatt sie auszuschreiben. Icons können deinen Lebenslauf optisch sehr verbessern. Wichtig ist aber, dass du nur Symbole aus einem Symbolpaket verwendest und nicht unterschiedliche, damit die einzelnen Symbole auch gut zusammenpassen.

3. Vorlagen 

Wo finde ich gute Lebenslauf-Vorlagen? 

Eine gute Option für die Lebenslauferstellung ist Canva. Canva hat sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Lebenslaufvorlagen in ganz unterschiedlichen Designs. Am besten lässt sich Canva am Laptop oder PC nutzen. Es ist zwar auch am Smartphone möglich, das Programm zu verwenden, jedoch ist das umständlicher und zeitaufwendiger. Um Canva zu nutzen, musst du dir erst ein Canva-Konto mit deiner E-Mail Adresse erstellen. Falls du am Smartphone oder innerhalb weniger Minuten einen Lebenslauf für jeden Job erstellen willst, eignet sich der hokify Lebenslauf am besten! 

4. Diagramme und Statistiken 

Wie zeige ich meine Fähigkeiten am Besten im Lebenslauf?

Sowohl deine Hard Skills als auch deine Soft Skills sind für deinen Lebenslauf wichtig. Falls du diese visuell darstellen willst, bietet es sich an, sie als Diagramme oder Statistiken wiederzugeben. Erstelle zum Beispiel ein Balkendiagramm mit all deinen IT-Kenntnissen oder Sprachkenntnissen! Vorlagen und Muster zu Diagrammen und Co. findest du ebenfalls auf Canva. 

#hokifyexpertentipp von Kristina: Ein paar visuelle Elemente in deiner Bewerbung werden ins Auge stechen und deinen Lebenslauf verschönern. Aber auch hier ist Abstimmung und das Zusammenspiel wichtig: wenn du Diagramme verwendest, sollten sie mit dem Rest deines Lebenslaufes zusammenpassen. Größe, Farbe und Stil sollten also ident sein! 

5. Struktur 

Wie strukturiere ich meinen Lebenslauf? 

Auch wenn du deinen Lebenslauf etwas anderes gestalten willst, ist es wichtig, eine einheitliche und übersichtliche Struktur beizubehalten. Deine persönlichen Daten, Ausbildung und Berufserfahrung müssen deutlich erkennbar sein.

#hokifyexpertentipp von Kristina: Dein Lebenslauf muss einen deutlichen roten Faden haben. Das Design soll deine Daten und Kenntnisse in den Fokus stellen, sie aber nicht überschatten. Achte daher immer darauf, dass dein Lebenslauf eine klare und einheitliche Struktur für jeden Leser hat. Auch wenn du mehrere Dinge cool findest, solltest du nicht alles einbauen, sondern dich für zwei oder drei Elemente wie Icons oder Diagramme entscheiden und alles übersichtlich halten!

6. Corporate Design Farben

Welche Farben soll ich im Lebenslauf verwenden?

Bei vielen Unternehmen kommt es gut an, wenn du deinen Lebenslauf in ihren Unternehmensfarben gestaltest. Sieh auf der Webseite des Unternehmens nach, ob sie bestimmte Farben oder Merkmale haben und baue diese in deinen Lebenslauf ein. 

#hokifyexpertentipp von Kristina: Der Hintergrund deines Lebenslaufes muss nicht immer weiß sein, er kann auch etwas Farbe vertragen und sich so abheben. Achte nur darauf, dass trotzdem alles gut lesbar ist und behalte im Hinterkopf, für welchen Job du dich bewirbst. Ein farbiger Hintergrund kann bei kreativen Branchen eine gute Idee sein, wird aber nicht der Geschmack jedes Unternehmens sein! 

7. Links zu LinkedIn

Social Media Profile im Lebenslauf - ja oder nein?

Da heutzutage Bewerbungen hauptsächlich online abgeschickt werden, kann es auch vorteilhaft sein deine sozialen Netzwerke wie LinkedIn oder Xing zu verlinken. Du solltest diese aber nur verlinken, wenn sie auch einen Mehrwert haben. Hast du zum Beispiel Referenzen, Empfehlungen oder mehr Infos zu deinen Skills auf LinkedIn, solltest du dein Konto auch im Lebenslauf verlinken. Besonders für Berufe im kreativen Bereich wie Social Media Manager  und Co. ist das extrem wichtig!

8. Bilder 

Welche Bilder sollten in einen Lebenslauf?

Ein Bewerbungsfoto ist im Lebenslauf kein Muss, wird aber gerne gesehen. Falls du kein professionelles Bewerbungsfoto hast, kannst du auch selbst eins schießen - wir haben 5 Tipps wie du dein Bewerbungsfoto selbst schießt! 

#hokifyexpertentipp von Kristina: Für dein Bewerbungsfoto ist das Licht und der Hintergrund wichtig. Du musst gut auf dem Foto zu sehen sein und dein Hintergrund sollte nicht ablenken. Es gibt viele kostenlose Programme (GIMP etc.) mit denen du dein Bild etwas bearbeiten kannst - so kannst du sicherstellen, dass die Lichtverhältnisse passen! 

9. No Go’s

Was sollte ich auf gar keinen Fall bei meinem Lebenslauf machen? 

Natürlich gibt es auch ein paar No-Gos im Lebenslauf. Neben zu grellen Farben, nicht lesbaren Schriftarten und fehlenden Informationen ist es auch wichtig, das Gesamtdesign übersichtlich und strukturiert zu halten.

#hokifyexpertentipp von Kristina: Verwende keinen mittelbündigen Absatz. Das machen Viele gerne, sieht aber nicht gut im Lebenslauf aus. Ein rechtsbündiger oder linksbündiger Absatz lässt deinen Lebenslauf viel strukturierter und besser aussehen. 

10. Fazit 

Damit dein Lebenslauf heraussticht, kannst du Symbole oder Schriftarten verwenden, die nicht in den 0815 Lebenslaufvorlagen zu finden sind. Mittels Diagrammen, Statistiken oder Farben kann dein Lebenslauf ebenfalls individueller gestalten werden, um bei Personalverantwortlichen in Erinnerung zu bleiben. Wie du deinen Lebenslauf an den Job anpasst, erfährst du hier! 

Xheva (ausgesprochen: Tschewa, you're welcome) studiert, wenn sie nicht gerade in Bücherwelten und Tagträumen versinkt, Kommunikationswirtschaft. Für die hokify Karriere-Tipps befasst sie sich hauptsächlich mit den Themen Lehre, Ausbildung und Bewerbung. Damit du bei der Jobsuche nicht so sehr verzweifelst wie sie, hat sie alle Tipps und Insiderinfos für dich, die sie auch gerne am Anfang gehabt hätte.

Über Kristina Isopp: 

Schon vor ihrem Mediendesign-Studium hat sich Kristina für Design interessiert und hat in dem Bereich abwechslungsreiche Berufserfahrungen sammeln können. Bei hokify ist sie als UX-Designerin für die Verbesserung der Nutzererfahrungen verantwortlich. In ihrer Freizeit ist sie ebenso gerne kreativ und bastelt oft an Illustrationen und Animationen! 

Wenn du mehr über Kristina erfahren möchtest, findest du hier ihren LinkedIn Account!

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Webseite sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Tipps für deine erfolgreiche Bewerbung!

Mehr zum Thema Bewerbung & Lebenslauf

Interessante Artikel zum Thema Bewerbung & Lebenslauf

Mehr Karriere-Tipps