Case Studies: Unternehmen hautnah!

von

Aktualisiert: 23.03.2022 Lesedauer: ca 3min

Eine Frau die sich verschiedenen Case Studies ansieht

Case Studies sind eine gute Möglichkeit, Unternehmen und ihre Arbeitsweise besser kennenzulernen. So auch im Recruiting. Sie geben einen detaillierten Einblick in abgeschlossene Projekte und können als Referenzen für andere Unternehmen dienen. Immer öfter werden sie in verschiedenen Kontexten eingesetzt und zeigen anhand von konkreten Beispielen, wie der Alltag einer Firma aussehen kann und wie ein innovatives Recruiting funktioniert. 

Case Studies - was ist das eigentlich? 

Case Studies, im Deutschen auch Fallbeispiele genannt, beschäftigen sich mit einzelnen realen Business Situationen eines Unternehmens. Ursprünglich aus der Lehre und Forschung kommend, werden sie heute auch im Recruiting und der Unternehmenskommunikation eingesetzt. Im Recruiting, besonders im Assessment Center, werden BewerberInnen ungelöste Case Studies zur Bearbeitung vorgelegt. In der Unternehmenskommunikation hingegen geht es darum, Außenstehenden einen Einblick in das Unternehmen zu geben. Dabei werden detaillierte Situationen, vergangene Projekte oder besondere Herausforderungen einer Firma beleuchtet und aufgezeigt, wie das Unternehmen damit umgegangen ist und wo die Stärken des Unternehmens liegen. 

Dazu kommen langjährige KundInnen und AnsprechpartnerInnen zu Wort und erzählen von ihren Erfahrungen und ihrer Zufriedenheit mit dem Ausgang des Projekts. So können sich zukünftige KundInnen und PartnerInnen ein Bild davon machen, wie das Unternehmen arbeitet, was sie von der Firma erwarten können und welche Herausforderungen in der Vergangenheit gemeistert wurden. Um zu zeigen, wie Case Studies aussehen können, erwartet Sie im Folgenden eine exklusive Auswahl der interessantesten Case Studies von hokify

Smartes Recruiting im Handel

Eine der  wohl größten Herausforderungen im Handel stellt der intensive Wettbewerb um qualifizierte ArbeitnehmerIInnen dar, wie RecruiterInnen aus der Branche berichten. Um dem entgegenzuwirken, setzt hokify für Unternehmen auf automatisierte Social Media Kampagnen und eine optimale Candidate Experience, die BewerberInnen dort erreichen, wo sie sich tagtäglich aufhalten: in den sozialen Medien auf dem Smartphone. Dadurch konnten bei Lidl Österreich sowohl aktive als auch passive KandidatInnen für Filial- und Lagerjobs besonders erfolgreich angesprochen werden. Durch das Tracking der Candidate Journey und die Vorselektion durch chatbasierte Anfragen konnte der Discounter Action die Time to Hire nachhaltig verkürzen und den Candidate-Job-Fit besser einschätzen

Motivierte MitarbeiterInnen für die Sicherheitsbranche

Im Bereich der Sicherheitsbranche sind qualifizierte, motivierte BewerberInnen Mangelware. Qualifizierte BewerberInnen müssen sich einfach und unkompliziert bewerben können - lange Motivationsschreiben und mühsame Bewerbungsverfahren wirken dabei abschreckend. Alternativ werden bei hokify chatbasierte Abfragen und unkomplizierte Bewerbungsprozesse eingesetzt, die es KandidatInnen ermöglichen, sich schnell, einfach und ortsungebunden zu bewerben. Durch die zusätzliche breite Streuung der Stellenanzeigen, Targeting Algorithmen und der Ansprache von passiv Jobsuchenden konnte die BewerberInnenrate bei Workzone24, einem Arbeitsvermittler für Unternehmen im Sicherheitsdienst, erhöht und die Besetzung der Stellen vereinfacht werden. Die hohe Reichweite der hokify Stellenanzeigen trug zu einer deutlichen Steigerung der Bewerbungen und neuen Einstellungen bei der Vienna International Airport Security bei. 

Erfolgreiche Lehrlingsansprache auf Social Media 

Wie erreicht man potenzielle Lehrlinge für das eigene Unternehmen? Mit einem breiten Multimedia Mix und den richtigen Kanälen! Denn Jugendliche sind oft nicht in den klassischen Jobportalen und Medien unterwegs sondern holen sich Informationen in Form von Fotos und Videos via TikTok, Instagram und Co. Mit der Unterstützung von hokify schaltete Gewista eine Social Media Recruiting Kampagne, die speziell auf Jugendliche zugeschnitten war. Das Ergebnis hat die Erwartungen übertroffen und dem Unternehmen auch für die Zukunft den Weg in die Zielgruppe geebnet. Durch die zielgruppenorientierte Ansprache in den unterschiedlichen Kanälen erreicht C&A sehr effektiv Auszubildende und KandidatInnen für High Volume Positionen.

Stark trotz Corona: Effektives Recruiting in der Gastronomie 

Durch Corona sehen sich viele Gastronomieunternehmen neuen Herausforderungen gegenüber und diese neue Situation hat auch für einige Veränderungen im Recruitingprozess gesorgt. Neben Slim-Recruiting (ein Lebenslauf ist für eine Bewerbung vollkommen ausreichend) setzen Unternehmen auch vermehrt auf Remote Recruiting. Diese beiden Bereiche werden von hokify durch integrierte Chatmöglichkeiten und Videobewerbungen effizient und benutzerfreundlich umgesetzt. So konnte bei Eurest ein sehr großer BewerberInnenrücklauf erzielt und bei McDonald’s über 250 Bewerbungen auf offene Stellen generiert werden. 

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel

Auch Branchen, die unter starkem Fachkräftemangel leiden, wie die Baubranche oder auch das Gesundheitswesen, konnten durch die zielgruppengenaue Ansprache, die hohe Reichweite und den einfachen Bewerbungsprozess erfolgreich Stellen besetzen. Das führende Bauunternehmen PORR spiegelt die Digitalisierung innerhalb des Unternehmens auch im Recruiting wieder und wurde mit dem Silbernen Siegel von Best Recruiters ausgezeichnet - eine Auszeichnung, die unter Anderem auf den Erfolg mit hokify zurückzuführen ist. Auch die Diwa Personalservice GmbH konnte sich durch den aktiven Recruitingprozess vom Mitbewerb abheben und qualifizierte KandidatInnen für schwer zu  besetzende Positionen im Sozialbereich finden. 

Fazit 

In der Unternehmenskommunikation geben Case Studies einen detaillierten Einblick in die Arbeitsweise von Unternehmen und zeigen die Stärken und Fokuspunkte des jeweiligen Unternehmens auf. Oft sind Fallbeispiele mit Zitaten und Aussagen von KundInnen und PartnerInnen ergänzt oder erzählen von Projekten, die das Unternehmen auf die Beine gestellt hat, damit sich potenzielle KundInnen besser ein Bild des Unternehmens machen können. 

Julia ist gut darin, die Schwerkraft auszutricksen und schlecht darin, Zimmerpflanzen am Leben zu halten. Ihre Leidenschaft für Sprache hat sie über die Tourismusindustrie zur Kommunikationsbranche geführt, wo sie derzeit ihr Masterstudium absolviert. In den hokify Karriere-Tipps versorgt sie dich regelmäßig mit den wichtigsten Tipps, Tricks und Infos rund um den Arbeitsalltag (inklusive dessen rechtlichen Regelungen) und den Arbeitsmarkt, damit du hoffentlich informierter in dein Berufsleben startest, als sie es anfangs war.

Last edited by: Julia Gerstmayer, 09.12.2021

Finden Sie nützliche Artikel & Ressourcen für ein erfolgreiches Recruiting und HR-Management!

Zurück zur Übersicht

Mehr Case Studies über unsere Kunden und Partner!