Lebenslauf Vorlage und Tipps zum selbst Schreiben

von

Aktualisiert: 26.09.2022 Lesedauer: ca 3min

Frau die in ein Buch schreibt

Du öffnest dein Schreibprogramm, starrst auf die leere weiße Seite und fragst dich, wie du mit dem Lebenslauf anfangen sollst? Beginne doch mit etwas Einfachem: der Auswahl einer neutral ausgelegten Schriftart, wie beispielsweise Calibri, Arial oder Times New Roman. Wir zeigen dir, wie du deine Einleitung, Hauptteil und den Schluss von deinem Lebenslauf am besten schreibst!

1. Die Einleitung

Denke daran, dass dein Lebenslauf sich wie eine gute Geschichte lesen soll und die beinhaltet eine Einleitung, einen Hauptteil (inklusive Höhepunkt) und einen Schluss.

Starte nun mit der "Überschrift" - hier gilt es als professionell, seinen eigenen Namen mittig und im oberen Bereich des Dokuments zu platzieren, am besten in einer Schriftgröße zwischen 18 und 20. Unter deinem Namen lässt du dann ein wenig Platz für die Kontaktdaten und beginnst dann auf der linken Seite deine wichtigsten persönlichen Daten - in einer Schriftgröße zwischen 10 und 12 - untereinander aufzulisten. Dies beinhaltet deinen Namen, deine aktuelle Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum. Optional kannst du natürlich gegenüber von deinen Daten ein von der Größe angemessenes Bewerbungsfoto von dir einfügen.

Du kannst deinen Lebenslauf natürlich schnell und einfach bei hokify anlegen, hier findest du den Link zum perfekten Lebenslauf.

Schriftart:

Arial, Calibri, Times New Roman

Schriftgröße:

10 - 12

Schriftgröße Überschrift:

18 - 20

Schriftfarbe:

Schwarz

Formatierung: 

Linke Seite

Abstand zur Folgekategorie:

1 - 2 Zeilen

2. Der Hauptteil

Nachdem die Einleitung steht und alle Kontaktdaten eingetragen sind, lässt du wieder ein paar Zeilen frei und beginnst mit dem wichtigsten Teil deines Lebenslaufs, dem Hauptteil.

Damit der Personalverantwortliche dich gut einschätzen kann, musst du dein bisheriges Leben möglichst übersichtlich und klar dokumentieren. Dabei ist die Struktur vor allem davon abhängig, auf was genau du dich bewirbst. Bei der Bewerbung um einen Job erstellst du als erstes die Kategorie „Beruflicher Werdegang“, in der du deine bisherigen Jobs und Praktika auflistest. Als zweites folgt dann die Kategorie „Ausbildung“, in der du deine Schul- und Weiterbildung beschreibst. Solltest du dich allerdings auf eine Ausbildungsplatz, beziehungsweise einen Studienplatz bewerben, dann drehe die beiden Kategorien einfach um - sodass deine Ausbildungsdaten vor deinem beruflichen Werdegang dokumentiert sind. 

Folgend beschreibst du unter der Überschrift „Zusätzliche Qualifikationen“ deine Sprach- und EDV-Kenntnisse, sowie eventuell bereits erworbene Zertifikate. Im letzten Abschnitt des Hauptteils kannst du dann eine weitere Kategorie, beispielsweise namens “Sonstiges”, anführen, welche deine Interessen, ehrenamtliche Tätigkeiten oder Auslandsaufenthalte beinhaltet.

#hokifyexpertentipp: Passe deinen Lebenslauf immer dem Job an. Stelle z.B. für einen Job im Handel, deine Kundenexpertise in den Fokus. Hier zeigen wir dir, wie du deinen Lebenslauf für verschiedene Jobs anpasst.

Zeitangabe: 

Monat / Jahreszahl

Sprachkenntnisse Niveau:

Grundkenntnisse / Gute Kenntnisse / Fließend / Verhandlungssicher / Muttersprache

EDV-Kenntnisse Arten:

Textverarbeitung / Präsentationsprogramme / Tabellenkalkulation / Bildbearbeitung / Hardware

EDV-Kenntnisse Niveau:

Grundkenntnisse / Expertenkenntnisse / Herausragende Kenntnisse

3. Der Schluss

Die wichtigsten Teile deines Lebenslaufs sind nun ausgefüllt und jetzt fehlt nur noch der Endspurt. Dafür lässt du wieder ein wenig Platz und gibst am unteren linken Rand des Dokuments das aktuelle Datum und den Ort an, an dem du dich zum Zeitpunkt der Bewerbung befindest. Zu guter Letzt unterschreibst du deinen fertigen Lebenslauf noch am unteren rechten Rand in fein säuberlicher Schrift mit Vor- und Nachnamen – schon bist du fertig!

Um deinen bereits strukturierten Lebenslauf jetzt noch zu perfektionieren, solltest du die folgenden 5 Tipps unbedingt befolgen:

  1. Individualität

    Punkte mit Individualität und bring ein wenig Farbe hinein (Bsp.: Trennungslinien) - Individualität kannst du z.B. mit Empfehlungen und Referenzen über dein Soziales Netzwerk erreichen.

  2. Länge

    Überschreite nicht zwei Din-A4 Seiten

  3. Anpassung

    Passe deinen Inhalt gezielt auf die ausgeschriebene Stelle, bzw. Ausbildung an, und streiche für den Job nicht relevante Informationen heraus

  4. Relevanz

    Positioniere die für die Bewerbung relevanten Informationen am Anfang

  5. Abschlussnote

    Füge hinter der Angabe eines Abschlusses deine Abschlussnote ein, falls diese eine 2 oder besser ist

Vorlage

Erstelle hier deinen perfekten Lebenslauf auf hokify und bewirb dich mit einem einzigen Profil für alle Stellen und Jobs deiner Wahl! Wenn du lieber deinen eigenen Lebenslauf erstellst, findest du in unserem Video alle notwendigen Infos dazu:

Lebenslauf schreiben! So geht’s - #Karrieretipps
Xheva (ausgesprochen: Tschewa, you're welcome) studiert, wenn sie nicht gerade in Bücherwelten und Tagträumen versinkt, Kommunikationswirtschaft. Für die hokify Karriere-Tipps befasst sie sich hauptsächlich mit den Themen Lehre, Ausbildung und Bewerbung. Damit du bei der Jobsuche nicht so sehr verzweifelst wie sie, hat sie alle Tipps und Insiderinfos für dich, die sie auch gerne am Anfang gehabt hätte.

Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Webseite sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.

Tipps für deine erfolgreiche Bewerbung!

Mehr zum Thema Bewerbung & Lebenslauf

Interessante Artikel zum Thema Bewerbung & Lebenslauf

Mehr Karriere-Tipps