Mehr Trinkgeld bekommen - Die 5 besten Tipps!

von

Aktualisiert: 26.09.2022 Lesedauer: ca 2min

Kellner im Service bringt Getränke zu Gästen

Jeder Kellner und jede Kellnerin kann ein Lied davon singen: 20 Cent Trinkgeld bei einer Rechnung von 49,80€ - und das obwohl man sein Bestes gegeben hat, um es dem Gast so angenehm wie möglich zu machen… Jetzt ist damit Schluss – Erfahre die besten Tipps und Tricks, um mehr Trinkgeld zu bekommen – denn davon lebt das fleißige Servicepersonal ja schließlich, besonders in der Gastronomie!

1. Vorstellen

Was in anderen Ländern durchaus normal ist, hat sich bei uns noch nicht großflächig durchgesetzt: Das Vorstellen mit dem eigenen Namen! So einfach und doch sehr effektiv: Wenn du dich den Gästen gleich auf persönlicher Ebene mit dem Vornamen präsentierst, schaffst du damit automatisch mehr Nähe und bekommst vermutlich auch mehr Trinkgeld, weil du eine persönliche Beziehung zu deinen Gästen hergestellt hast.

2. Wiederholen

Wenn du die Bestellung aufnimmst, wiederhole sie am Schluss noch einmal vor den Gästen. Studien haben gezeigt, dass beim Wiederholen der Bestellung oft bis zu 50% mehr Trinkgeld herausspringt. Das schafft nämlich ein Gemeinsamkeits-Gefühl und verleiht dem Gast Bestätigung. Außerdem passieren dir so keine Fehler beim Aufnehmen der Bestellungen.

3. Lächeln

Sollte eigentlich selbstverständlich sein, wenn du mehr Trinkgeld haben möchtest: Immer gepflegt, freundlich und mit einem breiten Lächeln auf den Lippen auf den Gast zugehen. Wer die Gäste mit guter Laune ansteckt, kriegt dafür im Gegenzug garantiert mehr Trinkgeld! Und die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden wiederkommen, steigt erheblich!

4. Plaudern

Sei offen für Gespräche und führe mit den Gästen entspannten Smalltalk über das Wetter, aktuelle Ereignisse, oder Ähnliches. Frag die Besucherinnen nach ihren Speisewünschen oder Vorlieben und empfehle ihnen etwas Entsprechendes aus dem Hause. Auf die Kunden eingehen, sie beraten und umsorgen, lässt die Trinkgeldkasse ganz bestimmt ordentlich klingeln!

5. Aufmerksam sein

Die Gabel fällt vom Tisch, ein Gast hat etwas vergessen oder du bemerkst, dass jemand bereits ausgetrunken hat? Wenn du von dir selbst aus reagierst und versuchst, die Situation zu lösen, kann sich das sehr vorteilhaft auf dein Trinkgeld auswirken! Gäste fühlen sich dadurch wertgeschätzt und es zeichnet guten Service aus, auch die kleinsten Details zu bemerken und darauf zu reagieren.

Fazit

So schwierig ist es gar nicht, die Sache mit dem Trinkgeld. Wenn du höflich, offen, gut gelaunt und aufmerksam bist, stehen deinen Trinkgeldzuwächsen Nichts mehr im Weg! Noch mehr Tipps findest du auch in unserem Video:

Mehr Trinkgeld bekommen: 5 Tipps
Julia ist gut darin, die Schwerkraft auszutricksen und schlecht darin, Zimmerpflanzen am Leben zu halten. Ihre Leidenschaft für Sprache hat sie über die Tourismusindustrie zur Kommunikationsbranche geführt, wo sie derzeit ihr Masterstudium absolviert. In den hokify Karriere-Tipps versorgt sie dich regelmäßig mit den wichtigsten Tipps, Tricks und Infos rund um den Arbeitsalltag (inklusive dessen rechtlichen Regelungen) und den Arbeitsmarkt, damit du hoffentlich informierter in dein Berufsleben startest, als sie es anfangs war.

Ausschließlich zur besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung von männlichen und weiblichen Sprachformen zugleich verzichtet. Alle Personenbezeichnungen sind demnach geschlechtsneutral zu verstehen.

Alle Infos zum Arbeitsmarkt!

Mehr zum Thema Arbeitsmarkt

Interessante Artikel zum Thema Arbeitsmarkt

Mehr Karriere-Tipps