Mit diesen 4 Schritten erstellst du den perfekten Lebenslauf

von
10.05.2021

Kein Dokument ist so wichtig für den Bewerbungsprozess, wie der Lebenslauf. Es ist im Idealfall ein informatives, gut aufgebautes und leicht leserliches Dokument, dass einem potentiellen Arbeitgeber einen ersten guten Eindruck über dich gibt. Doch Lebenslauf ist nicht gleich Lebenslauf - Grundsätzlich sollte er sowohl dein Können als auch deine Person so gut wie möglich widerspiegeln. Doch wie erstellst du jetzt deinen perfekten Lebenslauf? Im Prinzip ist es ganz einfach - gehe Schritt für Schritt vor und fokussiere dich auf eine Aufgabe. In diesem Artikel stellen wir die 4 wichtigsten Aufgaben als Berufe dar:

  1. Der Detektiv

  2. Der Redakteur

  3. Der Designer

  4. Der Schauspieler



Der Detektiv - Fakten sammeln

Bevor du mit deinem Lebenslauf beginnst, solltest du die Rolle des Detektivs übernehmen - Konkret heißt das, dass du alle Informationen über deine Ausbildung und Berufserfahrung sammelst. In diesem ersten Schritt ist es nicht wichtig, nur relevante Informationen anzuführen - schreib einfach Alles auf, was dir einfällt. Für den Fall, dass du für einen längeren Zeitraum keine Berufserfahrung oder Ausbildung vorweisen kannst, solltest du diesen Zeitraum unbedingt trotzdem aufschreiben, denn Lücken im Lebenslauf können unter Umständen zu Skepsis beim Arbeitgeber führen. Hier gilt: ehrlich währt am längsten - wenn du zum Beispiel ein Jahr Pause von der Arbeitswelt genommen hast, solltest du das genau so im Lebenslauf angeben.

Dieser Schritt soll dir helfen, kein wichtiges Detail auszulassen, damit du deinen Kopf für den zweiten Schritt frei bekommst:



Der Redakteur - Fakten filtern

Jetzt, wo du alle Informationen über dich und deinen beruflichen Werdegang gesammelt hast, nimmst du die Rolle des Redakteurs an. Redakteure bekommen tagtäglich eine Flut an Informationen und müssen sich entscheiden, welche Informationen relevant genug für die Zielgruppe (also in dem Fall die Leser) sind.

Für die Lebenslauferstellung ist dieser Schritt extrem wichtig - Du musst darauf achten, nicht zu viele oder zu wenige Informationen an deinen potentiellen Arbeitgeber weiterzugeben. Im Idealfall sollte deine Bewerbung eine Seite und nie mehr als 2 Seiten lang sein. Viele Leute machen den Fehler und geben jedes kleinste Detail im Lebenslauf an, wodurch das Dokument sehr lang wird. Meistens hat das zur Folge, dass der potentielle Arbeitgeber schnell das Interesse verliert und deine Daten nur überfliegt.



Der Designer - Fakten interessant gestalten

Jetzt, wo du deine Informationen auf das wichtigste reduziert hast, solltest du dich im nächsten Schritt auf die Optik deines Lebenslaufs konzentrieren. An diesem Punkt nimmst du die Rolle des Designers an und solltest deinen gesamten Fokus auf das Aussehen deines Lebenslaufs setzen. Im Prinzip gibt es hier kein Richtig oder Falsch - wichtig ist nur, dass das Design zu deiner Person und zu deinem Know-How passt. Allerdings gibt es ein paar schwere Fehler, die man machen kann. Was für eine Vielzahl an Arbeitgebern ein absolutes No-Go ist, ist zum Beispiel:

  • Ein handgeschriebener Lebenslauf

  • Ein Lebenslauf ohne Foto

  • Ein Lebenslauf mit einem Foto, dass nicht dich zeigt (z.B. ein Foto vom Haustier)

  • Mehr als 2 oder schwer leserliche Schriftarten

  • Lebensläufe mit Rechtschreib- oder Grammatikfehlern

Wenn du Hilfe beim Erstellen deines Lebenslaufs benötigst, kannst du auch in wenigen, einfachen Schritten auf hokify deinen eigenen Lebenslauf gestalten. Alle Infos dazu findest du hier.



Der Schauspieler - Fakten dramatisieren

An diesem Punkt ist dein Lebenslauf im Prinzip fertig, allerdings gibt es noch einen wichtigen Aspekt, den viele Arbeitssuchende außer Acht lassen: Der Lebenslauf schafft Gesprächsstoff fürs Bewerbungsgespräch. Wenn du jetzt also deinen Lebenslauf fertig gestellt hast, solltest du ihn mal für mindestens eine Stunde weglegen, um deinen Kopf frei zu bekommen. Wenn du dir den Lebenslauf dann noch einmal durchliest, überlege dir, welche Fragen beim Bewerbungsgespräch aufkommen könnten. Je mehr du dich vorbereitest, desto souveräner schlägst du dich beim Bewerbungsgespräch und desto höher sind auch die Chancen, den Job zu bekommen. Wie ein Schauspieler solltest du dein “Skript” kennen und können, um das beste aus deinem Lebenslauf raus zu holen.



Du möchtest noch mehr darüber erfahren, wie du den perfekten Lebenslauf erstellst? Dann wirf mal einen Blick auf unseren Youtube-Kanal. Hier findest du weitere zahlreiche Tipps und Tricks, mit denen du sicherstellen kannst, dass dir dein Lebenslauf Tür und Tor zur Arbeitswelt öffnet



Auch nicht schlecht:

Finde den richtigen Job mit Google for Jobs

Handel und Gewerbe in Wien - Jobs und Stellenangebote

Top-Arbeitgeber bei hokify

Finde jetzt schneller deinen neuen Job!

Jetzt registrieren

Das könnte dich auch interessieren!